Wie können wir Ihnen helfen?

Die Vorteile des Mediationsver...

Die Vorteile des Mediationsverfahrens

Das Mediationsverfahren zur Lösung von Konfliktfällen bietet in jeder Hinsicht Vorteile gegenüber der rechtsstreitigen Auseinandersetzung.

Ein Rechtsstreit kostet nicht nur Geld – im Fall des Unterliegens sogar auch die Kosten der Gegenseite -, sondern insbesondere auch Zeit. Die durchschnittliche Verfahrensdauer vor deutschen Gerichten in der 1 Instanz beträgt nahezu ein Jahr.

Zudem verkennt der Mandant oftmals den eigenen Einsatz, den er trotz Rechtsanwalts in seiner Sache aufbringen muss. Dies fängt bei der Erklärung des Sachverhalts an und endet oft auch in den persönlichen Präsenzpflichten vor Gericht.

Zudem wird der Dialog mit dem Gegner oftmals nicht gefördert, sondern vom Anwalt eher unterbunden. Dadurch werden Geschäftsbeziehungen so belastet, dass sie nach der streitigen Auseinandersetzung zerstört sind.

Letztlich findet der Mandant auch vor Gericht nicht die Möglichkeit der persönlichen Erklärung, sodass er auch seine Emotionen gegenüber dem Gegner nicht los wird.

Zu allen genannten Punkten bietet die Mediation klare Vorteile. Hier bestimmen die Konfliktpartner selbst und eigenverantwortlich, wie das Verfahren laufen soll. Dies fängt bereits bei der gemeinsamen Bestimmung eines Mediators an, auf den sie sich verständigen. Auch vereinbaren die Partei in der Regel – weil beide ein hohes Interesse an einer guten Lösung haben -, sich die Kosten des Mediators zu teilen.

Die durchschnittlichen Kosten für einen Mediator liegen zwischen € 100,00 und € 220,00 pro Stunde, wobei das Honorar frei verhandelbar ist. Zudem übernehmen Rechtsschutzversicherungen die Kosten der Mediation, um einen teuren Rechtsstreit zu vermeiden.

Je nach Komplexität des Problems kann ein Mediationsverfahren sich zwar auch über eine längere Zeit erstrecken, allerdings findet hier der direkte Dialog zwischen den Parteien statt und es kommt wirklich alles zur Sprache, was die Parteien belastet. Es mischen sich dabei weder der Anwalt noch ein Richter in die Entscheidungsfindung ein, und der Mediator hilft lediglich unter Einhaltung eines strukturierten Gesprächsverlaufs zum besseren gegenseitigen Verständnis der Parteien.

Dadurch gelingt es den Parteien schließlich, sich in ihren Interessen und Bedürfnissen wirklich zu verstehen, sodass dadurch Raum für Lösungen einsteht. Diese beinhalten eine wirkliche win-win-Situation, die zur Erhaltung der (Geschäfts-)Beziehung beiträgt.

Letztlich nehmen die Partei auf Lerneffekte mit, weil Sie geübter darin werden, Probleme zu erkennen und sich darüber mit ihrem Konfliktpartner unmittelbar auszutauschen.

Share Post